Nachhaltigkeitskonzept

Nachhaltigkeit in unserer Praxis

Seit über 10 Jahren streben wir für unsere Praxis ein möglichts hohes Maß an Nachhaltigkeit an.

Übergeordnete Ziele sind dabei:

  • resourcenschonender Einsatz von Verbrauchs- und Einrichtungsgütern
  • Energieeffizienz und Energiesparsamkeit
  • Bevorzugung erneuerbarer Rohstoffe und Energie
  • Emissionsminderung und Abfallvermeidung

Im Einzelnen möchten wir dies mit folgenden Maßnahmen erreichen:

  • Verwendung hochwertiger, wiederverwendbarer Instrumente - Durch unsere praxiseigene Steilgutaufbereitung können wir auf Einmal-Instrumente verzichten.
  • Büromaterialien auf Recyclingbasis (Papiere, Toner) - Lediglich beim Druck von Formularen auf Sicherheitspapier (rosa) ist dies - noch nicht - möglich.
  • Unterbindung von Werbezusendungen -Geschenken und Mustern
  • EDV und Elektrogeräte mit geringem (Standby-) Verbrauch - So beträgt beispielsweise der Energieverbrauch unseres Hauptservers weniger als 30W im Ruhemodus.
  • Bezug von EDV- und Elektonikgeräten als wiederaufgearbeitete Gebrauchtwaren
  • Beleuchtung ausschließlich mit LED-Technik
  • Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung
  • Verwendung von wiederaufladbaren Akkus für alle Elektrokleingeräte
  • Reparatur statt Ersatz bei Defekten
  • Förderung der Nutzung von Fahrrad und ÖPNV (Nahverkehr) für Mitarbeiter*innen, beispielsweiese durch Jobräder
  • Nutzung eines Elektro-Fahrzeugs für Praxisfahrten wie Hausbesuche - Viele Hausbesuche führen wir zudem zu Fuß oder mit dem Fahrrad durch.
  • Bezug von "Ökostrom" aus erneuerbaren Energiequellen
  • Heizung durch Kraft-Wärme-Kopplung (hauseigenes Blockheizkraftwerk)
  • Auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Hausbank (GLS-Gemeinschaftsbank)
  • Schulung, Fortbildung und Unterstützung von Forschung zum Thema Nachhaltigkeit

Bitte unterstützen auch Sie uns, indem Sie:

  • nach Möglichkeit zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Praxis kommen. Der Bürgerbus Benningen hält 50m, die S-Bahn 150m von unserer Praxis entfernt.
  • Restbestände bereits zuvor verordneter Medikamente nutzen, bevor eine neue Verordnung nur gelegentlich benötigter Medikamente erfolgt, beispielsweise bei Schmerzmitteln.
  • in Ihrem Alltag ebenfalls auf Nachhaltigkeit achten.